Allgemeine Informationen

FIVA-Weltrallye 2015, Schweiz

Von Samstag 27. Juni bis Samstag 4. Juli 2015

Die Organisatoren des FIVA Weltrallies freuen sich sehr, möglichst viele interessierte Teilnehmer aus verschiedenen Ländern am attraktiven und aussergewöhnlichen Anlass in der Schweiz willkommen heissen zu dürfen. Relativ leichte Tagesprogramme, keine Regelmässigkeitsprüfungen, dafür mit genug Zeit für Zwischenhalte mit Besichtigungen und kulturellen Begegnungen, sollen Fahrer/innen und Beifahrer/innen interessante Abwechslungen bieten.

Nach dem Start in der schönen Stadt Basel erleben sie die eindrucksvolle Gegend beim Vierwaldstättersee, besuchen ein Orgelkonzert im Kloster Einsiedeln und befahren den berühmten Klausenpass. Bei der Ueberquerung des Gotthardpasses befinden wir uns am Ursprung Europas Wasserquellen, des Rhein's, der Reuss, des Ticino und natürlich auch der Rhone. Am Vormittag shoppen in Lugano, abwechslungsreiche Fahrt via Nufenen und Grimselpass, am Nachmittag ein Spaziergang im mondänen Gstaad. Zuletzt eine Fahrt in die französisch-sprachige Romandie mit Dampfschifffahrt im Neuenburgersee, Besuch der Sammlung Renaud und Abends das Galadiner im weltberühmten Palace Hotel, beschliessen diese Ferienwoche in der Schweiz.

Jeweils 2 Uebernachtungen in den 4- oder 5-Sterne Hotels sind weiterer positiver Faktor, Dreimaliger Sprachen- und Kulturwechsel bilden eine zusätzliche Attraktion, dies könnte bedeuten auf Schweizer-Deutsch eine Postkarte zu kaufen, auf Italienisch die Postmarke zu erstehen und beim französisch-sprachigen Postbüro einzuwerfen.

Auch der regionalen Vielfalt kulinarischer Spezialitäten wird Rechnung getragen. Genug gesagt der vom Organisatiionskommitee geplanten Vorbereitungen.

Teilnahmebedingungen

Zugelassen sind alle Fahrezeuge bis Produktionsjahr 1972 der FIVA-Katergorien A – F

Pauschalkosten

Pro Team mit 2 Personen im Doppelzimmer CHF 5'850.- / im Einzelzimmer CHF 3'850.-. Im Preis inbegriffen sind: Frühstück und Abendessen, inkl. Mineralwasser und Kaffee, Wein nach Möglichkeiten ebenso die Mittagessen (ohne Mittwoch in Lugano und evtl Donnerstag).Abschieds-Brunch im Gstaad Palace, Rallyeschilder, Pannenhilfe, Gepäcktransport, Schiffrundfahrten Luganer und Neuenburgersee, Ausflug mit Standseilbahn zum San Salvatore, Roadbook, Strassenkarte, Bustransfers in Lugano, alle Eintritte und Besichtigungen.